Mannschaftsfoto Saison 1984/85  Bezirksliga KA
                                                                                                 
Ermittle die Ligaklasse

 

 

        Saison 1984/85       Bezirksliga KA       Rang 3

           Trainer Debüt von Günter Cuntz beim ASV Durlach

Die „Günther Cuntz-Ära“ beginnt.
Er brachte Professionalität, Disziplin und Begeisterung nach Durlach und neue Spieler.
Seine Handschrift war unverkennbar und die guten Leistungen auf dem grünen Rasen wurden
mit einem wieder steigenden Zuschauerzuspruch honoriert.
Ein Mann für jeden Vorstand, denn er macht alles selbst. Zielstrebige Vorbereitung bescherte uns
erst am 11. Spieltag die erste Niederlage. Ein Durchhänger in den Monaten November und
Dezember -verhinderte im ersten Cuntz-Jahr noch knapp den Aufstieg ( 3.Platz hinter
FC Busenbach und FV Daxlanden ).
 

Ralf Bohnert mit 25 Toren schießt sich ein.
                                                                                                             Von 54 gesamt.

Kurzeinsätze ab März 1985 für Ex-KSC-Profi Raimund Krauth waren zu wenig.

 In diesem Jahr hatte der ASV auch zwei schwere, nicht zu ersetzende Verluste hinzunehmen:
Im Januar verstarb mit Berthold Haury die „gute Seele“ des Vereins.
Über Jahrzehnte hinweg war der Name Haury eng mit dem ASV verknüpft und
sein Engagement bei allen Veranstaltungen
wird unnachahmlich bleiben. Aber auch sein Enkel "Moke" Manfred Haury der über
10 Jahren Ende der 50,er bis Anfang
der 70. Jahren in der "Ersten" einen gefürchteten Abwehrathlet im aktiven Fußball den Namen
weiter trug.
Sohn Heinz "Pinsel" ein Stadt bekannter Haarkünstler ging auch ein und aus beim ASV. 
Nebenbei war er der Gründer und Förderer unserer Damen-Fußballabteilung.
Als Verantwortlicher für die ASV-Vereinsnachrichten war der gelernte Oberkellner "alter Schule"
immer wieder in der Lage, zahlreiche Inserate der Geschäftswelt zu besorgen.

Im Dezember 1984 (16.) verstarb auch noch überraschend der amtierende 2. Vorsitzende
Hans Gerhardt, liebevoll von allen „Laxe“ genannt.    Nachruf 1.VS Reize
.

Er war der Baumeister und Cheforganisator im Verein und hatte in fast aussichtslosen Lagen
immer eine Lösung parat.
„Harte Schale – weicher Kern“ – so konnte man den Laxe mit wenigen Worten charakterisieren.
Sein erster Verein in Durlach war der FC Germania,
beim ASV als Aktiver ein Mann der ersten ASV-Stunde. Er war auch Träger des ASV-Ehrenringes.
Erhalten hat er diesen im Mai 1981 aus Anlass der Einweihung des Hartplatzes aus den Händen des
Sportdezernenten der Stadt Karlsruhe Walther Wäldele.

Die Vorstandschaft beschloss daher, zu Ehren dieser beiden verdienten ASV-Funktionäre alljährlich
stattfindende Hallenturniere in der neu erbauten Weiherhalle durchzuführen.
Seit 1986 gibt es nun im Veranstaltungskalender ein
„Hans Gerhardt-Gedächtnisturnier“ für 1. Mannschaften und
ein „Berthold-Haury-Gedächtnisturnier“ für AH-Mannschaften.

   
      Hans Gerhardt 1986       + Berthold Haury

  Trotz der trauer Tagen startete der ASV am 9. Febr. 1985 seinen Kicker-Ball.
                          Hier der Link.

    
 


Spieleraufgebot:

Trainer: Günter Cuntz (VfB Knielingen, Verbandsliga)

Abgänge: ???

Aufgebot: Ralf Schucker, Horst Zechiel, Tremel, Raimund Krauth ( KSC Ex-Profi),
G. Ristucci (FV Weingarten),
B. König, R. Laue, U. Wackershauser, U. Sütterlin, M. Laue, M. Bolognini, Gonzales, U. Esch,
Ralf Bohnert, Jürgen Heinig,
J. Haag, A. Heckenbach, R. Kellner, J. Jäckh, Yilaz Tanju, J. Öhler,  R. Döffinger, R.König

 

 
   
         ASV-Homepage 2019

                 
                    01.01.2005 10.00 Uhr

           © Copyright 1945-2018 - ASV Durlach 1902 e.V.     RM  

 Stand      zurück Start
 1984/85  1985/86    1983/84  ASV-Chronik-Vorwort