2021/22  Kreisliga Spieltag  8  FC Busenbach - ASV     
            1:4 (1:3)
     Es fehlen:
Ihab Awad, Orhan Durman, Nikolaus Wußler, Roland Salonik, Saidou Sow, Madalin Goldis

 
Hintere von links: Özen Clan, Prinston Tsafack, Fabian Eppler, Mario Pavkovic, Miguel Angel Saez Mota,
 Musa Jabbi, Alexandru-Georgian Dudulescu, Alexander Keier
 
Mittlere von links: Jonathan Stuppe,
 Joline Pyttel (Physiotherapeutin), Olaf Melcher (Betreuer),Marc Maile (Sportlicher Leiter),
 Teo Cretu (TW-Trainer), Domenico Rizzo (Trainer), Dominico Bonaffini (Co-Trainer), Christian Muraschow
  Vordere von links: David Jablonski, Valentin Deckers, Ibrahim Ünsal.Thomas Maraschow (TW),
 Tadeusz Romaszko
  Unsere Männer und Frauen
                           Link   ab 1945 alle Ergebnisse
  Zu den Heimspielen des ASV erscheint unser Stadionmagazin "Halbzeit" mit aktuellen Berichten aus den ASV-Abteilungen und den Inseraten unserer Anzeigenkunden.
Stadionzeitung "Halbzeit" vom  25.10.2021 als PDF-Datei
 
 V O R B E R I C H T :
      Ist der ASV noch zu stoppen ?
So, 24.10.21 | 15:30 8. Spieltag Kreisliga ME | 320010096
 
FC Busenbach
:
ASV Durlach
: Zum Spiel

Bfv-Kreisliga Karlsruhe: FC Busenbach – ASV Durlach (Sonntag, 15:30 Uhr)

Der ASV Durlach will die Erfolgsserie von vier Siegen bei den Busenbach ausbauen. Der FC Busenbach kam zuletzt gegen den FC Germ. Neureut zu einem 1:1-Unentschieden. Die Durlacher treten mit breiter Brust an, wurde doch SpVgg Söllingen zuletzt mit 3:2 besiegt.

Die Busenbach nehmen mit 13 Punkten den siebten Tabellenplatz ein. Die Zwischenbilanz des Gastgebers liest sich wie folgt: drei Siege, vier Remis und eine Niederlage. Das Team von Coach Dennis Vogel ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Mit 19 Punkten aus sieben Partien ist der ASV Durlach noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Bei den Gästen greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal fünf Gegentoren stellt die Mannschaft von Coach Domenico Rizzo die beste Defensive der bfv-Kreisliga Karlsruhe. Die Durlacher sind in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet sechs Siege und ein Unentschieden. Der ASV Durlach tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Über 3,86 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legen die Durlacher vor. Der FC Busenbach muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des ASV Durlach zu stoppen.

Die Busenbach haben mit den Durlacher im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und müssen ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Vorbericht Pfoschdeschuss
Wir glauben an Punkt(e) für den FC Busenbach, weil bekanntlich jede Serie mal ein Ende hat. Natürlich besitzt der ASV eine starke Einheit, die beste Chancen auf den Spitzenplatz besitzt. Doch auch Busenbach hat bereits bewiesen, dass man kicken kann. Seit zehn Partien hat das Rizzo-Ensemble nicht mehr verloren (9:1:0, 39:6 Treffer). Hinten verrichtet die beste Defensive ihren Dienst (5) und vorne ballert der zweitstärkste Sturm nach Belieben (27). Drei Punkte und zwei Spiele fehlen dem Dritten zum Ersten und gerne würde man das Vor-Vorjahresergebnis wiederholen (1:2, 2019). Busenbach befindet sich gerade in einem kleinen Loch, dass ihnen ein Punkt aus den letzten beiden Spielen einbrockte (1:3 Tore). Bereits vier Mal spielten die »Griewewürschd« in der laufenden Saison remis (3:4:1, 17.15 Tore). Sollten die Waldbronner erneut verlieren dann kommt die zweite Tabellenhälfte dem Siebten beachtlich nahe. Doch wir denken dass die Heim-Jungs am kommenden Spieltag eine gute Form präsentieren werden

Bfv-Kreisliga Karlsruhe: FC Busenbach – ASV Durlach, 1:4 (1:3), Waldbronn

Mit 1:4 verloren die Busenbach am vergangenen Sonntag deutlich gegen die Durlacher. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der ASV Durlach wurde der Favoritenrolle gerecht.

Saidou Sow trug sich in der 24. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mario Pavkovic erhöhte für die Durlacher auf 2:0 (30.). Den Vorsprung des Gasts ließ Tadeusz Romaszko in der 34. Minute anwachsen. Kurz vor der Pause traf Cem Öztürk für den
FC Busenbach (40.). Die Hintermannschaft der Heimmannschaft ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Der ASV Durlach konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Team von Coach Domenico Rizzo.
Ihab Awad ersetzte Sow, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Miguel Angel Saez Mota besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für die Durlacher (84.). Mit dem Schlusspfiff durch Referee Marcel Knoch stand der Auswärtsdreier für den ASV Durlach. Die Busenbach wurden mit 4:1 besiegt.

Bei FC Busenbach präsentierte sich die Abwehr angesichts 19 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (18). Die Elf von Trainer Dennis Vogel belegt mit 13 Punkten den neunten Tabellenplatz. Drei Siege, vier Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Busenbach bei.

Mit dem souveränen Sieg gegen den FC Busenbach festigten die Durlacher die zweite Tabellenposition. Bei ASV Durlach greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal sechs Gegentoren stellen die Durlacher die beste Defensive der bfv-Kreisliga Karlsruhe. Der ASV Durlach ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet sieben Siege und ein Unentschieden.

Mit insgesamt 22 Zählern befinden sich die Durlacher voll in der Spur. Die Formkurve der Busenbach dagegen zeigt nach unten.

Nächster Prüfstein für den FC Busenbach ist die SG Stupferich auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 14:30). Der ASV Durlach misst sich zur selben Zeit mit SG DJK/FV Daxlanden.

   ASV-Homepage 2019

© Copyright 1945/2019   ASV Durlach 1902 e.V.        RM  //  ASV-Chronik-Vorwort