ASV - Durlach      Ewiger Kalender - Zeit online
                                                                   ASV bereits für den Badischen Pokal 22/23 qualifiziert
                ASV Kreis-Pokalspiele    2021/22  (Herren)  
                              im Halbfinale       
Wieder im Endspiel !.

    Kreispokal-Finale 2020/21  in Büchig:    

 Pokalsieger gesucht ASV Durlach  oder  die FVgg Weingarten, beide KL.
    Termin heute Samstag, 18. September 17.00 Uhr.
 

Der ASV Durlach und die FVgg. Weingarten haben sich in einem Gespräch mit den Verantwortlichen des BFV
auf einen Termin für das Kreispokalfinale 20/21 geeinigt: Samstag, 18. September, 17.00 Uhr,
beim VSV Büchig (für Schlachtenbummler: gemeint ist das Büchig, das aus Durlacher Sicht hinter Hagsfeld liegt).
 
              Joker Eppler stellt die Weichen
                     
BNN-Text lesen
Sa, 18.09.21 | 17:00            Kreispokal - Finale PO | 920011118
 
FVgg Weingarten
:
ASV Durlach
: Zum Spiel

 .... Folgerichtig habe ich hier den Weg ins Finale aufgezeichnet. Weiter lesen.


Wir haben es geschafft !. Kreispokal-Sieger 2020/21  3:1 (1:1).

ASV-Tore:        Tadeusz  Romanszko      Fabian Eppler       Mario Pavkovic

Mit der Aufstellung: Th.Muraschew, Dudylescu, Jablonski (46. Eppler), Joram, Suppe, M.Pavkovic, Ünal, Mota Suaez,
                                  Romaszko, Duraml, Can,

       „Campeones!“: Der ASV Durlach ist Kreispokalsieger 2021!
                                                        ' wir sind Champions '

 

 
             

 
(19.9.2021, Foto: Giacomo Giangrasso).  WEITERE BILDER HIER KLICKEN) „Campeones, Campeones!“
Das internationale Siegerlied des Fußballs dröhnte auch noch eine gute Stunde nach Spielende aus dem Sportgelände des VSV Büchig in den mondhellen Nachthimmel.
Der ASV Durlach hat am Samstag das verspätete Kreispokalfinale 20/21 gegen die Fußballvereinigung Weingarten mit 3:1 (1:1) gewonnen, sich dabei gegen insgesamt
118 Mannschaften durchgesetzt und damit den Titel zum ersten Mal seit 1989 wieder ins Turmbergstadion geholt. Die Partie gegen den verlustpunktfreien
Tabellenführer von jenseits der nördlichen Gemarkungsgrenze der Markgrafenstadt bot zahlreiche Höhepunkte in positiver und
negativer Hinsicht. Von Anfang an versuchten die Weingartener die ASV-Abwehr über die Flügel zu knacken, was mit den agilen David Kunzmann und
Pascal Worg dank Durlacher Stellungsfehler auch häufig gelang.
Ein Tor sprang dabei jedoch nicht heraus.
Besser machte es der ASV, als in der 18. Minute der aufgerückte Tadeusz Romaszko einen von Orhan Durmaz eingeleiteten Angriff kaltschnäuzig zum 1:0 vollendete. In der Folge dominierten die Durlacher und das 2:0 schien eine Frage der Zeit zu sein, doch neben weiterer Chancen scheiterten Miguel Mota mit einem Distanzschuss und Mario Pavkovic mit einem Freistoß jeweils an der Querlatte. Kurz vor der Pause nahm das Spiel plötzlich eine Wendung zulasten des ASV, die nicht hätte sein müssen. An der Seitenlinie war FVgg-Akteur Toni Petricevic überhart gegen Vincent Joram eingestiegen und sah dafür gelb-rot. Der rote Karton traf auf Intervention des Linienrichters aber auch den ASV-Torschützen Tadeusz Romaszko, der seinem gefoulten Mitspieler zu Hilfe geeilt war und dabei seinen Gegenspieler angerempelt hatte. Damit nicht genug: In der Nachspielzeit der ersten Hälfte vertändelte der ansonsten meist souveräne Orhan Durmaz
vor dem Fünfmeterraum den Ball und ermöglichte Bastian Reiners aus kürzester Distanz den Ausgleich.
 
Nach der Pause ging es somit wieder von vorne los, aber die Partie beruhigte sich. Nennenswerte Chancen ergaben sich zunächst nicht, bis der eingewechselte Fabian Eppler  
beim stärker werdenden ASV für frischen Wind sorgte und in der 67. Minute nach schöner Vorarbeit von Miguel Mota und Ibo Ünsal die erneute Führung besorgen konnte.
Danach versuchte der Gegner den Ausgleich zu erzielen, kam aber gegen die jetzt geschickt im 4-4-1 strukturierte ASV-Formation nicht entscheidend durch.
In der 80. Minute setzte Mario Pavkovic den Schlusspunkt, als er einen Rückpass von Alexandru-Georgian Dudulescu aus halbrechter Position trocken zum 3:1 in die Maschen beförderte.
 
Damit hatte der Pokal seinen verdienten Gewinner; Mannschaft und Fans des ASV feierten danach gemeinsam in
einem Durlacher Szenelokal bis zum Anbruch des verkaufsoffenen Durlacher Sonntags.
Quelle: ASV
 
             2021/22              ASV Kreis-Pokalspiele   
Mi, 04.08.21 | 18:30 Herren | Kreispokal PO | 920001064
 
ATSV Kleinsteinbach
:
ASV Durlach
: Zum Spiel
 
Post Südstadt Karlsruhe
:
ASV Durlach
: Zum Spiel
Mi, 11.08.21 | 18:30 Herren | Kreispokal PO | 920001096
Abpfiff 94 Minute: und wir sind weiter mit 0:2 (0:0).
  Alexandru-Georgian Dudulescu (69.),  Özen Can (90.+2) machten uns glücklich !.
                                .... Schau Dir mal die Klicks nach Spielende bis 24.00 Uhr an.

  Zum Gedenken an Tino Hodzic.
 Vor der Partie gab es eine Gedenkminute für den viel zu früh verstorbenen Tino Hodzic.
 

 
Auch im gestrigen Pokalspiel zwischen PS Karlsruhe und ASV Durlach liefen die Mannschaften und Schiri Gindner mit Trauerflor auf.

 
 
So. 15.08.2115:30 Herren | Kreispokal PO | 920001113
 
TV Spöck
:
ASV Durlach
: Zum Spiel
 
15.8.: Kreispokal: TV Spöck - ASV 3:5 (1:2)
Tore: Fabian Eppler (19., 77.), Tadeusz Romaszko (32.), Ibrahim Ünsal (67., EM), Orhan Durmaz (83.).
 
Ein Aufregendes- und Torreiches Spiel (3:5) reichte für den ASV Durlach beim Kreispokal zum weiterkommen.
Nächstes Kreispokalspiel steht nun gegen Schöllbronn an.
 

Durch diesen Erfolg hat sich der ASV bereits für den Badischen Pokal 22/23 qualifiziert.
 

Mi, 06.10.21 | 19:15 Herren | Kreispokal PO | 920001116
 
TSV Schöllbronn
:
ASV Durlach
: Zum Spiel

                                          ASV Durlach im Kreispokal-Halbfinale
  
ASV-Tore: Mario Pavkovic (2), Saidou Sow, Miguel Mota

Keine Chance für Schöllbronn. Mit einem 1:4 unterlag der »Moggel« dem »Letschebacher«.
Der Sieger schickt sich an erneut ins Pokalfinale einzuziehen. Sow, Pavkovic 2 und Mota waren die Schützen beim Sieger.
Goldschmidt konnte zwischenzeitlich auf 1:3 verkürzen.
 

Mi, 17.11.21 | 19:00 Herren - Kreispokal  - Halbfinale PO | 920001120
 
FC Vikt. Berghausen
:
ASV Durlach
: Zum Spiel

Dabei trifft die Viktoria-Elf  im heimischen "Trauerhilfe Stier-Stadion" als letzter im Wettbewerb verbliebener A-Ligist
auf den souveränen Kreisliga-Tabellenführer ASV Durlach, der im Viertelfinale den TSV Schöllbronn mit 4:1 besiegen konnte.
Letzte Saison holten sich die Durlacher den letzten Kreispokal. (Bericht auf dieser Seite.)

Distanz: 5,5 Kilometer - Gerade einmal 5,5 Kilometer trennt die beiden Sportgelände voneinander.
Beide Vereine hatten schon bessere Zeiten erlebt wenngleich beide Teams in ihren jeweiligen Ligen oben klopfen.
Die »Berghäusemer« spielen eine fantastische Rolle in der A2. Durlach schwang sich in der Kreisliga zur Übermannschaft auf.
Nebenbei holte man noch den Kreispokal 2021. Welch eine Saison für die »Letschebacher«.
Inzwischen sind die Blauweißen vom Turmberg 14 Saisonspiele ohne Niederlage (13:1:0, 55:7 Tore).
Man müsste dem Gast schon Tranxilium ins Wasser mischen, damit sich Durlach dieses Ding vom Teller nehmen ließe.
Früher war ein "Gängle" dazu auch schon gut.

ASV zieht ins Endspiel ein. Mit einem 0:2 (0:0) . Tore: Fabian Eppler (61.), Ibo Ünsal (90. + 1).

Trotz der späten Anstoßzeit waren überraschend viel Zuschauer da. Darunter auch viele Nachbarn aus Jöhlingen,
die das Team aus Durlach demnächst noch besuchen müssen. Final-Termin steht noch nicht fest, da Weingarten
das Nachholspiel mit Malsch bestreiten.

 Abrufen        ASV-Homepage 2019

 

© Copyright 1945/2019   ASV Durlach 1902 e.V.        RM  //  ASV-Chronik-Vorwort